Leise rieselt die Notdurft

Länge (km): 35 km
Wegbeschaffenheit: Hauptstraßen mit Radwegen, Nebenstraßen,
einige Betonplatten-Wege, Feldwege
Verkehrsanbindung: S2 S-Lichtenrade; RE3, RE4 Großneeren

Ende des 19. Jahrhunderts wurden von James Hobrecht außerhalb Berlins Flächen zur Verrieselung der Abwässer angelegt. Die von ihm angewandte Verrieselungstechnik diente der Reinigung der Abwässer der Großstadt bis zur Stilllegung der letzten Rieselflächen – die sich später allesamt vornehmlich im Hoheitsgebiet der DDR befanden – in den Siebzigerjahren des letzten Jahrhunderts. Durch den Bau neuer Klärwerke nach dem Mauerbau versuchte sich Berlin (West) aus der Abhängigkeit von der DDR zu befreien.

Seit 2008 kann man auf dem Denkmalpfad Technikdenkmal „Rieselfeld Großbeeren“ den Spuren James‘ Hobrecht folgen. Wir haben das schon einmal zeitnah nach der Eröffnung gemacht und konnten uns anhand der vor Ort zur Verfügung gestellten Informationen (Faltblätter in einem Blechkasten, Infotafel) ausreichend informieren.

Neun Jahre später sieht es nicht mehr so schön dort aus: Wir haben schon bei der Anfahrt einen Hinweis auf das Technikdenkmal vermisst, der seinerzeit ganz bestimmt vorhanden war. Ja, Großbeeren ist eine „Boomtown“! Auf den einst unterentwickelten Bodenflächen auf dem Weg zum Rieselfeld ist inzwischen ein Einfamilienghaus-Siedlung mit zahlreichen neuen Straßen entstanden, sodass man auf einer schönen, asphaltierten Fahrbahn bis direkt vor das Standrohr des Rieselfelds fahren kann. Die Infoblätter finden wir auch nicht mehr vor, stattdessen rostet der Kasten, in dem sie lagen, still vor sich hin.

Es gibt aber eine große Infotafel, die direkt vor dem Standrohr und dem Absatzbecken Auskunft über das geschichtsträchtige Areal gibt. So sehr appetitlich sind die dort aufgeführten Detail der Verrieselungstechnik nicht: Man kann sich vorstellen, was mit den Abwässern aus Berlin auf die Rieselfelder durch die langen Rohrleitungen gepumpt wurde. Nicht nur Notdurft, sondern auch das ganze Zubehör… Entsprechend blieben im Absatzbecken viele Rückstände liegen, die von Hand entfernt werden mussten!

Rieselfeld Grossbeeren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.