An Ernst Thälmann links vorbeigezogen…

Wer an Ernst Thälmann links vorbeizieht, muss ja ein ganz linker Vogel sein! Die Überschrift ist hier allerdings nur geografisch gemeint; davon aber später… Streckenlänge 27 km Wegbeschaffenheit Überwiegend Asphaltstraßen, vereinzelt Waldwege Routenverlauf Überwiegend ruhige Wegverläufe auf Landstraßen Nahverkehr Berlin Hbf-Königs Weiterlesen …

Festival Of Lights Berlin 2017

Im Oktober weiß man auch als einschlägiger Berliner nicht, ob man nun zu Berlin leuchtet oder dem Festival Of Lights gehen soll. So ganz haben wir auch nicht durchschaut, warum beide Veranstaltungen in unmittelbarer, zeitlicher Abfolge an nahezu denselben Orten Weiterlesen …

Vom Götakanal in die unendlichen Wälder

Dies sei vorausgeschickt: in Schweden gibt es keine gegenseitige Phobie zwischen Fußgängern und Radfahrern. In den Städten, die wir bereist haben, waren gemeinsame Geh- und Radwege beschildert und in der Regel mindestens vier Meter breit. Es war keine einfache Tour Weiterlesen …

Auf dem Storchenradweg um den Beetzsee

Ausgangspunkt unserer Tour von 37 km war Mötzow. Hier befindet sich das Domstiftgut, das sich im Besitz des Brandenburger Domkapitels befindet, aber heute verpachtet ist und als Vielfruchthof bewirtschaftet wird. Der Storchenradweg verläuft ca. zur Hälfte um den Beetzsee herum, Weiterlesen …

Um den Müggelsee nach Rüdersdorf

An einem Sonntagmorgen beginnen wir unsere Radtour in Berlin Köpenick an der Bölschestraße, die normalerweise sehr belebt und geschäftig ist, aber nun recht schläfrig wirkt. Schnell erreichen wir den Spreetunnel und fahren durch die Kammerheide am Ufer des Müggelsees auf Weiterlesen …

Von Bernau nach Angermünde

Strahlender Sonnenschein, aber recht kühl präsentiert sich dieser Samstagmorgen. In der S-Bahn nach Bernau sind wieder einmal die Klappsitze im Fahrradabteil von Nichtradlern besetzt – ich quetsche mich einfach in den Waggon hinein und rücke den Leuten, die hier den Weiterlesen …