Wer suchet, der findet: die geheimen Funktionen von Garmin Connect

Kürzlich haben wir darüber berichtet (s. eigenen Beitrag), dass Linux-Benutzer von Garmin an der Teilhabe zur vollen Produktnutzung ausgeschlossen werden, weil es nur Software für Microsoft-Windows und Apple gibt. Inzwischen müssen wir dies revidieren, denn auf dem Internetportal Garmin Connect können Linuxer doch noch ihre Aktivitäten hochladen und so angemessen präsentieren. Nur – gewusst wo!

Die Überarbeitung der Bedienoberfläche des Portals Garmin Connect hat in einem ersten Eindruck keine deutlichen Verbesserungen gebracht. In der Rubrik Aktivitäten findet man z. B. nicht mehr die Übertragungsmöglichkeit eigener Aktivitätendateien (GPX usw.), was eigentlich einer natürlichen Logik entsprechen würde; stattdessen muss man in den Profileinstellungen nach dem Datenimport suchen – worauf ich allerdings nur durch zufälliges Herumklicken gekommen bin.

Immerhin ist die Benutzung kostenlos und es gibt keine Einschränkungen bezüglich der Funktionalität wie bei anderen, vergleichbaren Portalen (Strava, Bikemap.net), die für eine erweiterte Funktionalität Geld vom Benutzer verlangen. Warten wir ab, wie sich das alles noch entwickelt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.