Berlin: Wer wird Routing-König?

Wer gewinnt?


Ein Blick auf die Karte zeigt: meine von mir bevorzugte Strecke (1), die sich aus der Erfahrung in der häufigen Praxis ergeben hat unterscheidet sich gar nicht so sehr von der OSR-Variante (2). Diese Streckenführung wird errechnet, wenn man die Option Mountainbike einstellt. Man wird im ersten Teil der Strecke über Hauptstraßen geführt, wobei außer Acht gelassen wird, ob diese über Radwege verfügen oder nicht (südlicher Teil der Malteserstraße).

Die von BBBike errechnete Strecke benutzt Hauptstraße, die über einen Radweg oder eine Radspur auf der Fahrbahn verfügen. Das hatten wir bei den Optionen auch so eingestellt, zusätzlich hatten wir die Bedingung gesetzt, möglichst „grüne“ Wege zu benutzen. Dies erklärt auch, warum die Route scheinbar einen großen Umweg im Norden auf dem letzten Teil macht.

Letztendlich ist aber die scheinbar lange Tour (3) von BBBike nicht wesentlich länger als die anderen: alle liegen mit etwas mehr als 8 km in etwa gleich auf. Dass es auch kürzer geht, habe ich auch schon ohne Routing-Programm ausprobiert, dann muss man aber mitunter heftigen Autoverkehr und gefährliche Kreuzungen in Kauf nehmen. Die Geländebeschaffenheit ist bei allen gleich, lediglich bei BBBike muss man eine Gefällstrecke in Lankwitz fahren, die auf dem Rückweg natürlich wieder hochgefahren werden muss; diesen Höhenunterschied kann man aber auch mit nicht so guter Kondition leicht überwinden.

Beiden Routenplanern kann man gute Noten geben, denn sie haben die gestellte Aufgabe gut gelöst.

2 thoughts on “Berlin: Wer wird Routing-König?”

  1. Vielleicht für dich interessant, FacilMap (https://facilmap.org/) ist eine Karte, in der ich versuche, verschiedene Dienste, die auf OpenStreetMap basieren, in eine benutzerfreundliche Karte zu vereinigen. Unter anderem ist auch OpenRouteService für die Routenberechnung integriert, und man kann auch zum Beispiel Fahrradrouten auf der Karte anzeigen lassen. Legt man eine kollaborative Karte an, kann man auch mehrere Routen auf einer Karte dauerhaft abspeichern.

    1. Habe ich mir angeschaut und finde das schon sehr beeindruckend. Im Grunde ist das ein gute Idee, eine solche Eier legende Wollmilchsau herzustellen. Besonders gut gefällt mir die Benutzerschnittstelle – die lässt bei OpenRouteService noch zahlreiche Wünsche offen und ist nicht intuitiv bedienbar.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.