Garmin Etrex 35 Touch

Garmin Etrex 35 Touch

Selbstversuch

Ich habe natürlich am nächsten Tag nach dem Kauf das Gerät gleich einem Tauglichkeitstest unterzogen. Meine Hauptanwendung besteht im Aufzeichnen von gefahrenen Strecken. Dies hat das Etrex 35 Touch eindeutig bestanden, obwohl ich aus unerfindlichen Gründen eine Touraufzeichnung nicht rekonstruieren konnte 🙁 .

Interessanter war eine Routing-Aufgabe: Navigiere mich von mir zu Hause nach Blankenfelde-Mahlow (eine Gemeinde im Speckgürtel Berlins) an einen bestimmten Ort. Auf dem Hinweg habe ich mich voll auf die Navigation des Etrex verlassen. Ich habe den angezielten Punkt angegeben und die Route berechnen lassen. Nach meinem augenblicklichen Wissensstand war – außer der Angabe der zu vermeidenden Wege (Fähren, Autobahnen, unbefestigte Wege) – keine Option auszuwählen.

Das Gerät schickte mich so zu meinem Ziel, wie ich niemals gefahren wäre! Ok, ich kenne mich in der Gegend aus. Sympathisch ist, das mit der Auswahl Tourenrad bei den Profilen, Wege abseits der großen Straßen gewählt werden. Die von der Routing-Software errechnete Strecke war geringfüging weiter als die Strecke, die ich sonst fahren würde. Das ist für mich aber eher sympathisch, weil ich oft auch gerinfügige Umwege fahre, um viel Autoverkehr aus dem Wege zu gehen.

Auf dem Rückweg bin ich an vielen Stellen bewusst gegen die Navigationssoftware angefahren. Ich bin einfach so gefahren, wie ich es für sinnvoll hielt! Sehr schnell hat die Software die Route neu berechnet und dabei immer auf die ursprünglich berechnete Route zurückgeführt. Letztendlich habe ich meinen Kampf gewonnen und wir sind so nach Hause gefahren wie ich es vorgesehen hatte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*