Mauerweg noch schöner…

Ja, ich war sehr überrascht, als ich neulich auf dem Berliner Mauerweg von Gropiusstadt nach Lichtenrade fuhr: Eine Stelle im Berliner Ortsteil Buckow I hatte mich schon lange aufgeregt, weil der Mauerweg an dieser Stelle unterbrochen war, obwohl es keinen Grund dafür gab.

So geht es manchmal auf dem Berliner Mauerweg daher…

Überraschung

Nachdem man viele Jahre nur Ärgernisse hinnehmen musste, konnte ich diesmal völlig behinderungsfrei diese Stelle überqueren. Ich war völlig überrascht!

Wunderbar! Es geht glatt durch…

Die Ausgangssituation vieler Jahre war, dass man lange Zeit über eine Sandstrecke fahren musste, deren Zustand vom jeweiligen Wetter abhing.

Ein zusätzliches Problem gab es offensichtlich auch deswegen, weil die Gemeinde Schönefeld dicht an der Berliner Stadtgrenze zwischen dem Ortsteil Großziethen und dem Berliner Ortsteil Buckow I ein neues Wohngebiet errichtet hat, aber eine vernünftige Planung bezüglich der Infrastruktur unterlassen hat.

Nachholbedarf

Augenscheinlich gibt es viel Nachholbedarf in Bezug auf die Verbesserung der Verkehrs-Infrastruktur – besonders des Fahrradverkehrs auf dem Berliner Mauerweg. Bisher mussten wir 30 Jahre warten…

Wir freuen uns jedenfalls, dass hier eine – wenn auch geringfügige – Verbesserung eingetreten ist.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.