Radeln und Plantschen in der Uckermark

Ferien in der Uckermark sind für Berliner eigentlich ideal. Die Uckermark ist nicht weit von Berlin entfernt, sie ist von Touristen auch noch nicht so sehr überlaufen und sie bietet viel Geschichte und Natur – Remmi-Demmi hat man in der Hauptstadt genug. Unser Ausgangsort ist diesmal (mal wieder) Angermünde. Heute wollen wir mit dem Fahrrad eine Rundtour unternehmen, die Naturgenuss und Wellness vereint. Bei Bedarf kann sogar Kultur hinzukommen.

Unsere Tour beginnt am Mündesee, direkt am Bauernhof Knie. Von hier radeln wir – auf mehr oder weniger befahrenen Landstraßen – bis zur Blumberger Mühle. Von hier geht es entlang der Blumberger Teiche bis an den Fernradweg Berlin-Usedom.

Durch die Fischteiche radeln wir auf dem Fernradweg bis nach Görlsdorf. Der Besuch des Lenné-Parks lohnt sich, auch sind hier Unterkünfte für Radler interessant, z. B. der Försterhof Görlsdorf. Weiter geht es auf dem Fernradweg, bald erreichen wir den Peetzigsee. Idyllisch liegt er geschützt in einer Mulde.

Gerne hätten wir hier Fotos veröffentlicht. Aber da der Strand zur Zeit unseres Besuchs auch für FKK benutzt wuirde, haben wir aus Datenschutzgründen auf Aufnahmen verzichtet.

Der Peetzigsee ist ein echter Geheimtipp der Angermünder! Klar – bei schönem Wetter tummeln sich hier Massen von Menschen, aber, wenn sich die Sonne senkt und die Luft noch schön warm ist, dann gehen hier die Angermünder baden. Nicht weitersagen!

Zurück an den Startpunkt fahren wir durch Greiffenberg. Hier gibt es eine schöne Windmühle zu besichtigen, die von einem engagierten Verein betreut wird. Seit einiger Zeit gibt es unter den Vereinsmitgliedern auch einen gelernten Müller. In Kerkow schauen wir uns rasch die schöne Dorfkirche an. Recht schnell sind wir danach wieder am Ausgangsort.

 

Strecke 25 km
Wegbeschaffenheit Landwirtschaftliche Straßen (Betonplatten), Asphaltstraßen, Kopfsteinpflaster, Schotterstraßen.
Höhenprofil
OPNV RE 3 und RE 66 bis Angermünde

 

1 thought on “Radeln und Plantschen in der Uckermark”

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.